Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Zuerst neckt die Herrin das kleine Dickerchen, damit er schön geil wird und der Minipimmel steht. Somit ist er bereit für ein sehr hartes Ballbusting, das die zierliche Herrin ihm dann verpassen wird. Bei jedem Tritt bricht er total zusammen und beginnt zu heulen. Immer heftiger werden die Kicks bei der brutalen CBT. Lange kann der Schwächling sich nicht mehr auf den Beinen halten, doch er darf sich auf keinen Fall hinsetzen oder hinknien. Von der strengen Herrin kann der Fickversager keine Gnade erwarten.


Sehr schöne weiße High Heels der strengen Goddess müssen von dem Fußsklaven sauber geleckt werden. Als Belohnung bekommt der süchtige Fußanbeter ein hartes Ballbusting, das ihn extrem geil macht. Der Loserschwanz ist sehr prall und die Goddess quetscht die Bälle so lange, bis der schwache Fickversager abspritzt. Sein eigenes Sperma muss er dann von den High Heels ablecken. Deshalb bekommt er die Strafe, seine Fickreste vom Boden aufzulecken. Nackt kriecht er auf dem Boden und wird von der Goddess erniedrigt und verspottet.


Anbeten darfst du Loser die Goddess, aber dienen wirst du ihr nur als armseliger Fußsklave. Die Füße darfst du Fickversager berühren, doch ihre Brüste, den Arsch oder gar die Pussy nicht. Deine Sklavenerziehung zum Fußsklaven ist längst noch nicht abgeschlossen. Wichtig ist, dass du dich an die Anweisungen deiner Goddess hältst. Deine Goddess hat längst gemerkt, dass du immer gierig auf ihre Füße starrst und dass du zu sabbern beginnst. Sogar dein Loserschwanz wird bei dem Anblick der Füße immer prall.


Als Arschanbeter brennst du darauf, auf deinen Knien den heißen Arsch deiner Mistress anzubeten. Besonders geil ist es, wenn die Mistress dich ihre Fürze inhalieren lässt. Deine Nase steckst du tief in die Rosette, um ganz intensiv den Duft aufzunehmen. Dein mickriges Gesicht zwischen den prallen Arschbacken deiner Mistress zu stecken, ist das einzige, an das du noch denken kannst. Schon der Gedanke an den prallen Arsch der Mistress bekommst du einen Brainfuck. Gierig wartest du auf die geilen Fürze und ihren köstlichen Duft.


Lackleggings sind deine Schwachstelle, denn der Arsch der Mistress sieht darin extrem heiß aus. Gerne willst du mit deiner Zunge über den geilen Arsch lecken und dabei den Geschmack des Latex zu kosten. Der Brainfuck macht dich fertig und du willst mehr. Auf deinen Knien flehst du die Mistress um ein Facesitting an. Unter der Lackleggings zu ersticken ist dein größter Traum. Beim Smothering kannst du armseliger Loser den heißen Arsch deiner Mistress und den Lack intensiv auf deinem Gesicht spüren.


In einem öffentlichen Parkhaus erniedrigt die Goddess ihren kleinen Fußsklaven. Die Goddess zertrampelt etwas Nahrung und lässt den Loser alles ablecken. Den besonderen Leckerbissen kann sich der Loser nicht entgehen lassen und leckt genüsslich alles sauber. Ganz besonders gierig ist der Stiefelanbeter auf das Leder, denn das riecht immer noch so gut. Auf dem Boden liegend schielt der Loser unter den Rock der Goddess, was einige Tritte nach sich zieht. Dafür gibt es dann auch noch ein Trampling, denn Strafe muss sein.


Von drei wundervollen und dominanten Fußherrinnen wird die armselige Fußsklavin gedemütigt und gequält. Sämtliche Füße, Socken und Schuhe muss die Fußhündin gründlich sauber lecken und auch an den Zehen lutschen. Wie eine Hündin wird sie an der Leine geführt. Während sie bei einer Herrin die Füße leckt, benutzen die anderen die kleine Sklavin gnadenlos als menschliche Fußbank. Kleine Fehler werden sofort mit heftigen Tritten bestraft. Um sie noch mehr zu erniedrigen, muss die Fußanbeterin nackt und auf ihren Knien die Füße verwöhnen.


Live kannst du dabei sein, wenn die Mistress ihren kleinen Sklaven zu einer menschlichen Toilette umerzieht. So kannst du auch gleich sehen, was dich erwartet, denn du bist der Nächste. Als Liebhaber von Natursekt kannst du es nicht erwarten, endlich davon kosten zu dürfen. Genauso geht es diesem kleinen Loser, doch die Erziehung ist nicht so leicht, wie es den Anschein hat. Der Sklave liegt unter einem Toilettenstuhl und es führt ein Trichter in sein Losermaul. Wehrlos ist er der Mistress ausgeliefert.


Von einer arroganten Herrin erniedrigt zu werden, war schon immer dein Traum. Dieser wird nun Wirklichkeit, denn die dominante Herrin wird dir einen harten Brainfuck verpassen. Weil du ein kleiner unartiger Loser bist, musst du natürlich beschimpft und runtergemacht werden. Ohne deine Strafen kannst du nicht leben. Du musst missbraucht werden, denn du kleine Dreckfotze hast nichts anderes verdient. Die Strafen können nicht hart und grausam genug sein. Dich zu quälen ist für die brutale Herrin einfach herrlich und nutzt das schamlos aus.


Bei der öffentlichen Demütigung im Wald müssen die Fußanbeter die High Heels der Herrinnen lecken. Wie Hündchen sind die Loser in den Wald geführt worden und mit Peitschen werden sie gezüchtigt, wenn sie nicht gehorchen. Den Herrinnen ist es egal, dass viel Dreck vom Waldboden an den Sohlen hängt. Die öffentliche Domination ist ein Teil der Sklavenerziehung und bis jetzt schlagen sich die Hündchen ganz gut. Doch den Herrinnen fallen noch viele andere geile Gemeinheiten ein, die sie den Losern zukommen lassen können.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive