Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Femdom" markiert sind

Zarte, hautfarbene Nylons umspannen die Füße von Madame Svea. Solchen, sexy Füßen kann sich kaum ein Mann entziehen. Fuß-Fetischisten werden sowieso im siebten Himmel sein, wenn sie Madame Sveas Füße in Strumpfhosen erspähen. Alle anderen werden schnell zu Fans der heißen Füße. Mit einem geilen Hirnfick ihrer hypnotisierenden Augen, zieht sie dich in ihren Bann. Die Lady mit den langen Haaren bietet dir eine strenge Dominanz und eine Erziehung, die dich nicht locker lassen wird.


Endlich weißt du, wo dein Platz ist. Lady Juna zeigt dir deutlich auf, dass du nichts wert bist und unter ihr liegst. Sie befehligt dich von oben herab und hat für dich nur Verachtung übrig. Die Businesslady nutzt dich als neuen Mitarbeiter aus, doch du bekommst eine Position weit unter ihr. Erlebe, was es heißt, von Lady Juna beschimpft und gefordert zu werden. Humilation in dieser Form, hast du sicher noch nie zuvor spüren dürfen. Sklavenerziehung für besonders lächerliche Männer-Nutten.


Immer in die Eier! Wenn Du zwei sexy schwarz gekleidete Dominas vor Dir stehen siehst, und sie haben eben diesen Ausdruck in ihren Augen, dann Bruder: RENN! Sieh Dir nur, was sie mit Dir machen werden! Willst Du, dass die beiden Amazonen Deine Eier mit ihren Stiefeln zu Mus verarbeiten? Willst Du das?


Lady Steffi hat sich ihren Loser zurechtgeschnürt und verpasst ihm erstmal ein paar schmackige Tritte in die Eier. In ihrer Lackcorsage sieht sie ziemlich bossy aus. Und die hohen, schwarzen Stiefel mit den spitzen Spitzen müssen dabei einfach ganz schön weh tun. Es schmerzt halt am meisten, wo es am empfindlichsten ist - findet Steffi.


Lass Dich nicht von der süßen Nettigkeit junger Mädels täuschen! Die haben es nämlich meistens erst recht faustdick hinter den Ohren. So wie die geile Lady Betty. Sie ist zwar zuckersüß und gerade mal unschuldige 19 Jahre alt, aber wenn sie ihren Sklaven vor sich knien hat, gehen die Femdom-Pferde mit ihr sofort durch. Sie reibt ihm ihre Sneaker ins Gesicht und spuckt und spuckt wieder und wieder in seine dämliche Visage. Er traut sich gar nicht, etwas dagegen zu unternehmen. Das ist wohl auch besser so.


So, Jungs! Hier kommt jetzt der dritte Teil Eurer Ausbildung, die Ihr von mir, Eurer strengen Herrin, erhaltet. Es ist Teil III. (!!!). Kommt also nicht auf die Idee, Euch den Clip hier zu kaufen, bevor Ihr nicht die ersten beiden Videos mit meinen Anweisungen genau kennt und die dann auch brav befolgt habt. Denn dieser Clip hier ist das ganz große Finale. Und das hat etwas mit Deinem Arschloch zu tun. Also nochmal: erst die beiden ersten Clips anschauen, meine Anweisungen genau befolgen - und dann erst geht es richtig zur Sache. Du wirst es lieben! Es lohnt sich also.


Der Kollege hat noch mal Schwein gehabt, denn er darf sein Shirt wenigsten anbehalten. Das dürfen die meisten sonst nämlich nicht, wenn Madame auf ihnen herum trampeln will. In ihrer engen Jeans sieht sie aber auch wirklich zum Anbeißen aus, da ist es einem auch egal, wie sehr sie ihre Gewichstdominanz auf einem auslebt. Aber auch der hier bekommt am Ende noch sein Fett weg, nachdem ihm das Shirt hochgezogen wurde und sie mit beiden Sneakern auf seinem Gesicht steht.


Nachdem Lena ihre Stiefel wieder mal richtig dreckig abgelaufen hat, muss Sklave Alex ganz flott wieder dafür sorgen, dass sie sauber werden! Damit er das auch ordentlich macht, tritt Lena mit den Stiefeln auf sein Gesicht. Soll er sich mal nicht so beschweren - so muss er sich wenigstens nicht viel dabei bewegen! Da Lena auch Durst hat, holt sie sich ein Glas Wasser. Ab und zu verspürt sie das Bedürfnis, ihm den Schluck Wasser ins Gesicht zu rotzen und tut es auch!


Während ich gnädigerweise meinem Sklaven ein unglaublich einzigartiges Festmahl zubereite, putzt die kleine Schlampe mein Haus, macht meine Wäsche und tut sonst auch alles, um mich zufrieden zu stellen. Dafür bekommt er einen kleinen Teil meiner DNA geschenkt: Da ich Medizin studiere, brauche ich keine langen Fingernägel... alles, was ich abfeile, verfeinere ich mit meiner göttlichen Spucke. Zusätzlich mische ich noch ein bisschen Abwasser hinzu und gönne ihm auch meinen Nasenschleim! Sobald er fertig mit Putzen ist, darf er sich sein Festmahl gönnen. Ich drücke seinen Kopf in den abartigen Mix. Hmmmm lecker...


Vorsicht, wenn du besonders willensschwach bist - und das bist du definitiv, allein schon, weil du diesen Text liest! Dieses Video ist so darauf ausgelegt dich zu beeinflussen, dass er dich in seinen 23 Minuten so umpolt, dass du mir bedingungslos alles geben wirst, was ich will. Und du wirst es sogar wollen, das ist der Clou! Sobald du das Video startest, bist du in deiner Sucht verloren und kannst deinen tiefsten Fantasien nicht mehr entkommen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive