Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Socken" markiert sind

Hoffentlich hast du schon deine Sockensteuer bezahlt, denn nur so darfst du deinen harten Loserpimmel anfassen. Je älter und je dreckiger die Socken sind, desto geiler bist du und du kannst es nicht erwarten, endlich deine Wichsanweisung zu erhalten. Doch auch wenn du ein gehorsamer Sklave bist, du wirst nicht abspritzen. Ganz langsam darfst du deinen Pimmel wichsen, doch dann musst du die Socken anbeten und deine Nase tief in den Stoff stecken, um besser inhalieren zu können, da tropft dein Pimmelchen von allein.


Knabbern, massieren, küssen und lecken sind die große Leidenschaft der Fußsklavin, denn sie betet die göttlichen Füße ihrer Herrin an. Doch zu diesen Standards bekommt die Loserin die dreckigen Socken tief in ihr Losermaul gestopft, ebenso die Zehen, die von der Sklavin nicht richtig geleckt wurden. Die rosafarbenen Nylonstrümpfe geben der Loserin einen Brainfuck und sie vergisst alles um sich herum. Diese Hingabe der Fußanbeterin nutzt die Fußherrin für ihre Fußdomination aus. Die Sklavin ist zu allem bereit, wenn die Herrin sie nur beachtet.


Goddess Liana war vorher extra beim Sport, damit ihre Füße auch so richtig verschwitzt triefen und stinken. Sie zwingt ihren Sklaven ihr die Schuhe ausziehen, und drückt sein Gesicht mit mit ganzer Kraft in ihre extrem stinkenden Schuhe, damit er auch ja ganz tief einatmet. Sie spuckt ihre Schuhsohlen an und lässt ihn sie säubern und als er denkt, seine Qual sei vorbei, zwingt sie ihn noch, ihre stinkenden, vor Schweißt stehenden Socken zu schnüffeln, und ihr die Fußsohlen zu lecken.


Lady Shay zieht ihre alten Nike AF 1 Sneaker an, welche völliger verdreckt und voller Schmutz sind. Sie testet ihren Fußsklaven, ob dieser würdig ist, ihren dreckigen und riechenden Füße dienen zu dürfen. Erst saut sie ihre Schuhe so richtig schön ein, bevor sie langsam ihre völlig dreckigen, weißen Schneakersocken auszieht und dir ihre ungewaschenen Füße vor dein Gesicht hält. Bist du würdig ihr dienen zu dürfen?


Princess Serena lässt ihren nutzlosenen, fixierten und wehrlosen Sklaven ihre stinkenden, vor Schweiß triefenden Socken riechen. Selbst dieser wahrliche Käsefußsuchti, muss vor Übelkeit, Ekel und Schmerz fast Erbrechen. Die Bestrafung muss sein, da er der geizigste Sklave ist, den sie jemals gezüchtigt hat. Aber wer jetzt denkt, dass sei schon die komplette Bestrafung liegt falsch, um ihn zu demütigen wird ihm noch ein Trichter oral eingeführt, durch den er das Badewasser ihrer Füße trinken muss.


Madame Svea bietet dir dreckige Socken für deine Sklavenfresse. Wenn du bereit bist und ihr die Socken ableckst, stößt sie dir die schmutzigen Füße auch noch in dein Maul. Diese hübschen Füße darfst du in keinem Fall verpassen, denn die Herrin wartet nur darauf endlich einen Sklaven zu finden, der sich um ihre Füße kümmert. Du bist devot, Fußgeil und willst die heißen Füße im Gesicht spüren? Dann bist du hier richtig.


Cassandra kommt von einem langen Tag nach Hause und will sich nur noch entspannen. Wie ginge das besser als mit einem guten Buch und einem Fußsklaven, der sich um ihre stinkigen Füße kümmert? Sie hat den ganzen Tag gespürt, wie ihr der Schweiß in die Schuhe läuft und ihre dreckigen Socken nass macht. Jetzt liegt sie da und lässt ihren Fußsklaven die Schuhe und dann die Socken mit seiner Zunge lecken. Zum Schluss muss er natürlich auch ihre nackten Füße so lange sauber lecken, bis der ekelhafte Fußgeruch verschwunden ist.


Deine Herrin Liberty weiss genau, dass du einen Fussfetisch hast! Heute streckt sie dir zuerst ihre geilen Sneaker entgegen! Na, sind ihre Sohlen dreckig?! Danach darfst du ihren Fussduft inhalieren in ihren verschwitzten, dreckigen Socken! Du kleiner Loser wirst jetzt an ihren geilen Socken riechen! Und dann hält sie dir auch noch ihre stinkenden nackten Füsse hin! Na los, riech alles und geniesse es den Duft ihrer Füsse in deiner Nase zu haben!


Die beiden Sadoschwestern machen sich heute wieder über ihren Sklaven her! Sie dominieren den Loser mit ihren Füssen und stellen sich mit ihren geilen verschwitzten Socken auf ihn drauf! Einzeln oder auch gemeinsam muss er ihr Gewicht ertragen! Er kann sich gegen die beiden dominanten Herrinnen nicht wehren! Dann ziehen sie auch noch ihre verschwitzten Socken aus und trampeln ihn barfuss! So macht es ihnen richtig viel Spass!


Nach einem harten Tag benötigt Felicia eine Menge Aufmerksamkeit! Vor allem ihre Füße, weil sie den ganzen Tag in ihren Stiefeln verbracht hat. Und geschwitzt hat sie auch darin. Sie holt sich ihren Sklaven dazu, damit dieser sich um ihre Füße kümmert. Er muss zuerst ihre Socken lecken, bis sie auch diese auszieht und er nun ihre nackten Füße mit seiner Zunge lecken muss! Sie hört währenddessen Musik und kann nun endlich abschalten...


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive