Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Spucke" markiert sind

Du kleiner Looser! Spermaschlucken reicht dir wohl nicht mehr?! Also gut, dann wollen wir mal sehen wie weit du bist! Ich werde dich dazu erziehen, meine Scheisse zu ficken und zu essen. So tief wie du gesunken bist, werden wir dir jetzt deine neue Bestimmung aufzeigen. Ab sofort bist du mein Klomaul. Frauen wie ich werden uns in Zukunft in deinem blöden Maul entleeren und es wird dir gefallen. Starten werden wir mit einem bereits gefüllten Vakuumbeutel. Die perfekte Wurst für deinen kleinen und mickrigen Schwanz!


Masorotica stellt sich auf eine Leiter um ihrem Freund von ganz weit oben so richtig schön ins Gesicht zu spucken. Schau zu, wie ihre Rotze langsam ihren Mund verlässt und sich ihren Weg durch die Schwerkraft auf sein Gesicht sucht, bis es dann unter einem lauten klatsch aufschlägt und quer über sein Gesicht verläuft.


Inga hat Besuch von ihrem lebenden Aschenbecher! Heute hat Inga Besuchstag! Sie hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen, da sie gerne raucht, benutzt sie ihren Sklaven als Aschenbecher. Und nur für den Fall, dass es doch mal zu heiß wird, spuckt und rotzt sie ihm noch genüsslich in den Mund, nicht um seine Schmerzen zu lindern sondern viel mehr, um ihre Dominanz ihm gegenüber zu verdeutlichen. Schließlich soll er ja nicht vergessen, dass er nur ein mickriger, unterwürfiger Sklave ist.


Ich habe hier etwas für dich! Deine Lieblingsweingummis! Und zwar habe ich mir etwas ganz besonderes für dich einfallen lassen, schau her, ja, komm ganz nah ran! Siehst du? Ich habe sie extra für dich vorgekaut und mit meiner Spucke versehen! Dies habe ich extra für Dich kreiert! Na, läuft dir da nicht auch schon das Wasser im Mund zusammen? Probier es mal und lass dich überraschen von dieser köstlichen Masse!


Speichel der geilen Domina macht dich ganz wild, denn du kannst ihrer Spucke einfach nicht verstehen. Amanda Rey nutzt dein Verlangen nach Spuckspielen aus und berotzt dich die ganze Zeit über, während du einfach nur da liegst und es über dich ergehen lässt. Sieh nur zu, wie sie über dich lacht und für ein Opfer wie dich lediglich spöttische Bemerkungen übrig hast. Du hast aber auch nichts besseres verdient, als von ihr misshandelt zu werden.


Als kleiner Sklaven-Köter musst du dein jämmerliches Dasein unter Beweis stellen und zeigen, wie erbärmlich du doch bist. Eine praktische Schüssel stellt dir Lady Gold, die Fetischdiva, vor deine Füße. Jetzt wichst du dein Sperma aus deinen Eiern hinein und vermischst das ganze noch mit deiner Pisse und einem Tropfen der göttlichen Rotze deiner Herrin. Die gesammelte Mischung musst du nun saufen, denn deine Herrin will live miterleben wie sehr du leiden kannst.


Lass Dich nicht von der süßen Nettigkeit junger Mädels täuschen! Die haben es nämlich meistens erst recht faustdick hinter den Ohren. So wie die geile Lady Betty. Sie ist zwar zuckersüß und gerade mal unschuldige 19 Jahre alt, aber wenn sie ihren Sklaven vor sich knien hat, gehen die Femdom-Pferde mit ihr sofort durch. Sie reibt ihm ihre Sneaker ins Gesicht und spuckt und spuckt wieder und wieder in seine dämliche Visage. Er traut sich gar nicht, etwas dagegen zu unternehmen. Das ist wohl auch besser so.


Meinen dämlichen Sklaven habe ich mir auf einem Stuhl angebunden. Die Arme kann er nicht mehr bewegen. Er soll heute mein menschlicher Spucknapf sein. ich befehle ihm, dass er sein Maul weit aufmachen soll, damit ich ihm meine Spucke mitten ins Gesicht und seine Kehle rotzen kann. Lange Sabberfäden fädeln sich von meinem Mund in seinen Rachen. Das hat er gern. Du vielleicht auch? Das habe ich mir gedacht. Dann komm. Setz Dich hin und ich spucke auch Dir in Dein Maul.


Während ich gnädigerweise meinem Sklaven ein unglaublich einzigartiges Festmahl zubereite, putzt die kleine Schlampe mein Haus, macht meine Wäsche und tut sonst auch alles, um mich zufrieden zu stellen. Dafür bekommt er einen kleinen Teil meiner DNA geschenkt: Da ich Medizin studiere, brauche ich keine langen Fingernägel... alles, was ich abfeile, verfeinere ich mit meiner göttlichen Spucke. Zusätzlich mische ich noch ein bisschen Abwasser hinzu und gönne ihm auch meinen Nasenschleim! Sobald er fertig mit Putzen ist, darf er sich sein Festmahl gönnen. Ich drücke seinen Kopf in den abartigen Mix. Hmmmm lecker...


Black Lady hat mal wieder ihre beiden Sklaven da und heute freut sie sich mal wieder ganz besonders, sie zu erniedrigen und zu dominieren! Heute gibt es ein leckeres Sklavenmahl für die beiden Loser, die schon vor ihrer Herrin knien und warten! Sie kaut erstmal das essen in ihrem Mund und dann bekommen die Sklaven das völlig zeratschte durchgekaute Essen direkt in ihre Sklavenmaul! Spucke und essen vermischt sich in ihren Mündern!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive