Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Sadistisch" markiert sind

Ganz in Leder gekleidet beweist die Princess wieder einmal, wer hier die Kontrolle hat. Den armseligen Loser quält sie sehr sadistisch und er schreit vor Schmerzen. Um Fingerabdrücke zu vermeiden, trägt sie auch Lederhandschuhe. Sie gibt dem Loser Ohrfeigen, verpasst ihm Tritte und bespuckt ihn. Mit ihren Daumen drückt sie auf seine Augen und sie spuckt auf ihre Muschi, damit er den Speichel ablecken kann. Wenn sie die Hand auf seine Nase und seinen Mund legt, übt sie die Atemkontrolle aus.


Obwohl die Mistress so zart wirkt, ist sie doch sehr grausam und sadistisch zu dem fetten Loser. Sie dominiert und erniedrigt ihn mit ihren bösartigen Spielchen. Der Loser will ihre Nippel lecken, dafür spuckt die Mistress ihm in sein Losermaul, dann lässt sie sich ihre behaarte Muschi lecken, wenigstens ist er dafür zu gebrauchen. Dann macht sie sich lustig über seinen Minipimmel, den man mit der Lupe suchen muss. Die Demütigungen nehmen kein Ende, doch der Loser ist dankbar für die Aufmerksamkeit.


Herrin Gaia ist stinklangweilig. Erstmal den Sklaven gut in Folie einpacken und aufs Bett werfen. Mal sehen, was sie damit noch so alles anstellen kann. Ignorieren, schwitzen lassen, und Zeitung lesen? Fußablage? Ist es dazu zu gebrauchen? Die nackten Stinkefüße durchs Gesicht reiben? Ein bisschen Facesitting in sexy Unterwäsche? Was wird Gaia tun? Find's heraus! Clip kaufen!


Lady Steffi hat sich ihren Loser zurechtgeschnürt und verpasst ihm erstmal ein paar schmackige Tritte in die Eier. In ihrer Lackcorsage sieht sie ziemlich bossy aus. Und die hohen, schwarzen Stiefel mit den spitzen Spitzen müssen dabei einfach ganz schön weh tun. Es schmerzt halt am meisten, wo es am empfindlichsten ist - findet Steffi.


Vorsicht! Dieser Clip ist nichts für schwache Nerven. Diese Domina lässt wirklich nichts aus, um ihren Sklaven brutal zu bestrafen. Eier treten, mit der Peitsche schlagen, auf ihm herumtrampeln und springen. Es ist wirklich erstaunlich, was dieser Loser alles einstecken kann. Wenn Du so eine harte, durch und durch sadistische Session vertragen kannst, ist das genau der richtige Clip für Dich. Aber wir haben Dich gewarnt.


Madame Marissa ist ein richtig sadistisches Miststück. Wer sie kennt, der weiß, dass sie besonders gemein zu ihren Sklaven ist. Heute ist ihr nach Trampling zumute. Dafür hat sie sich extra ihre sexy Stiefel mit den besonders spitzen Absätzen angezogen. Die bohrt sie in das nackte Fleisch des Kerls unter ihr am Boden. Auch vor seinem Gesicht macht sie nicht halt. Wirklich! Es tut schon beim Zusehen weh.


Mein Sklave bekommt jetzt die ganze Dominanz seiner grausamen Herrin zu spüren - von mir nämlich. Ich würge fest ihn am Hals, drücke seine Kehle zu, bis er keine Luft mehr bekommt und rot und blau anläuft. Ich ziehe ihm eine durchsichtige Plastiktüte über den Kopf und nehme ihm alle Luft weg. Dabei will ich ihn natürlich auch beobachten. Ich will seine Todesangst in seinen Augen sehen. Ich drücke meine Stiefel auf seine Kehle und setze mich auf seinen Brustkorb. Ach, es ist einfach herrlich, wenn man die ganze Kontrolle über Leben und Tod hat.


Lady Katarina nimmt ihren Kunden heute besonders hart ran. Da hat der Typ aber wirklich nichts mehr zu lachen. Aber er hat es sich ja so gewünscht. Es ist brutal, wie sie mit ihren schicken High Heels auf seinem nackten Körper Trampling macht, denn diese Absätze sind extra spitz. Ihr sadistisches Trampeln macht auch nicht vor seinem Schwanz und seinem Gesicht halt. Bestimmt hast Du da auch Lust drauf, oder? Dann los, schau zu!


Die Schwestern wollen mit ihrem neuen Sklaven Spaß haben. Der fette Sack muss wie ein Tier auf allen vieren auf dem Boden herum kriechen. Damit er auch ja spurt, bekommt er die Gerte zu spüren. Seine Augen sind zusätzlich verbunden, damit er nicht sieht wie ihm geschieht! Doch das reicht den sadistischen Schwestern noch lange nicht! Schließlich muss er auch noch als Pony dienen, als eine von ihnen sich dazu entschließt, auf seinem Rücken zu reiten!


Die Sado Sisters kennen es nicht anders: Sklaven liegen ihnen zu Füßen und tun was auch immer man ihnen befiehlt! Egal wie dämlich sie dabei aussehen oder wie viel Schmerzen sie erleiden müssen! Genau so ergeht es auch diesem dicken Trottel. Er bekommt die Spitze ihre Gerte und Stiefel zu spüren. Mit seinem Mund muss er sich sauber machen, während verbale Erniedrigungen auf ihn niederprasseln. Und als wenn das nicht schon genügen würde, brechen sie auch noch seinen letzten Rest Willen - und machen ihn kurzerhand zum menschlichen Möbelstück!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive