Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Ohrfeigen" markiert sind

Drei dominante Herrinnen wollen den kleinen Fußsklaven erniedrigen und lassen ihn deshalb stinkende Socken fressen. Weil er die Socken nicht richtig fressen kann, bekommt der Loser noch Ohrfeigen. Seine Nase darf er tief in die Sneakers stecken und den köstlichen Duft inhalieren. Die Fußdomination macht ihn sehr geil und dafür kassiert er natürlich einige Tritte. Die Füße der Herrinnen auf dem Körper zu spüren lässt den Loserschwanz des Sklaven tropfen. Der Sockenduft und der Fußduft verpassen dem armseligen Loser einen heftigen Brainfuck.


Ganz in Leder gekleidet beweist die Princess wieder einmal, wer hier die Kontrolle hat. Den armseligen Loser quält sie sehr sadistisch und er schreit vor Schmerzen. Um Fingerabdrücke zu vermeiden, trägt sie auch Lederhandschuhe. Sie gibt dem Loser Ohrfeigen, verpasst ihm Tritte und bespuckt ihn. Mit ihren Daumen drückt sie auf seine Augen und sie spuckt auf ihre Muschi, damit er den Speichel ablecken kann. Wenn sie die Hand auf seine Nase und seinen Mund legt, übt sie die Atemkontrolle aus.


Mistress Jardena ist eine erfahrene Herrn, wenn es um Unterwerfung und um des Sklaven Schmerz geht. Dennoch nutzt sie jede Chance, die sich ihr bietet, ihre Schlag- und Kicktechniken zu verfeinern, so dass ihr der nackte Loser gerade recht kommt. Denn der Nichtsnutz von einem Mann wird mit der Pietsche und in guter alter Handarbeit traktiert. Nach einigen schallenden Ohrfeigen, nimmt sich die attraktive junge Herrin auch noch die Kronjuwelen des Subjektes beim Ballbusting vor. Nichts für schwache Nerven oder Jammerlappen!


Princess Serena nimmt sich heute ihren Sklaven zur Brust. Nachdem er ihr nicht so gehorcht hat, wie sie sich das vorstellte, muss er halt jetzt leiden. Er muss sich flach auf den Rücken legen, und heftige Ohrfeigen einstecken. Und als wenn das nicht genug wäre, setzt sie sich mit ihrem ganzen Gewicht auf sein Gesicht und drückt ihm mit einer Beinschere die Luft ab. Wer möchte da nicht auch einmal Sklave sein...


Inga hat Besuch von ihrem lebenden Aschenbecher! Heute hat Inga Besuchstag! Sie hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen, da sie gerne raucht, benutzt sie ihren Sklaven als Aschenbecher. Und nur für den Fall, dass es doch mal zu heiß wird, spuckt und rotzt sie ihm noch genüsslich in den Mund, nicht um seine Schmerzen zu lindern sondern viel mehr, um ihre Dominanz ihm gegenüber zu verdeutlichen. Schließlich soll er ja nicht vergessen, dass er nur ein mickriger, unterwürfiger Sklave ist.


Möchtest du sehen, wie sich echte, harte Ohrfeigen als Bestrafung für dich anfühlen könnten? Dann wird dich Madame Marissa in diesem Video geil machen, denn es sieht fast so aus, als würde sie aus deinem Monitor heraus zum Angrif ansetzen und dich ordentlich vermöbeln. Du hast nur die härtesten Ohrfeigen verdient und würdest gerne ihre Hände in dein Gesicht klatschen lassen.


Zunächst darfst du dich entkleiden. Alles bis auf deine Unterhose wirst du ausziehen, deinen kümmerlichen Schwanz wollen die Herrinnen nicht sehen. Sie stecken deinen Kopf in eine enge Latexmaske und fixieren deine Wurstfinger auf dem Rücken mit Handschellen. Gehe auf deine Knie und freue dich über schallende Ohrfeigern, die dir von den Herrinnen entgegen schmettern werden. Jede Schelle klatscht dir hat in deine Fresse. Danach boxen und treten dich die Dominas, bis du umfällst.


Die Berlinerinnen haben sich etwas besonderes für heute ausgedacht und veranstalten in ihrer gnadenlosen Frauen-WG ein Ohrfeigen Casting! Hier wird ein zunächst noch grinsendes Opfer auf den Prüfstand geschickt. Den harten lässt er raushängen.. aber das Lachen vergeht ihm ziemlich schnell, als er merkt, dass hinter den Schlägen der Frauen eine gewaltige Kraft steckt. Und plötzlich ist er nicht mehr der Großkotz sondern nur noch eine erbärmliche Made, die ausgelacht wird und sich nicht mehr gegen die Ohrfeigen wehren kann!


Heute hatte ich einen richtig spaßigen Tag mit einem meiner nichtsnutzigen Diener! Ich wollte mal wieder ein wenig spielen und da habe ich ihn doch kurzerhand als Marionette missbraucht! Ich habe seine Hände in Schlingen gelegt und ihn so für mich tanzen lassen. Und um ihn noch mehr zu erniedrigen habe ich ihn sich selber schlagen lassen! :D Natürlich führt er auch so jeden meiner Befehle aus, aber das war doch mal ein ganz besonderer Spaß für mich!


Saphira und Jenny sind zwei sehr brutale Schwestern! Und sie sind gerade richtig in der Laune für ein wenig Action! Sie rufen ihren Sklaven und dann beginnt auch schon die sehr brutale Session! Sie schlagen ihn mit der flachen Hand ins Gesicht und verteilen ein paar Ohrfeigen. Aber dabei bleibt es nicht. Sie treten und boxen ihn auch richtig. Und er nimmt alles in Kauf, nur um seine Herrinnen glücklich und entspannt zu sehen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive