Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel, die mit "Gesicht" markiert sind

Möchtest du sehen, wie sich echte, harte Ohrfeigen als Bestrafung für dich anfühlen könnten? Dann wird dich Madame Marissa in diesem Video geil machen, denn es sieht fast so aus, als würde sie aus deinem Monitor heraus zum Angrif ansetzen und dich ordentlich vermöbeln. Du hast nur die härtesten Ohrfeigen verdient und würdest gerne ihre Hände in dein Gesicht klatschen lassen.


Lady Anja zerdrückt nicht nur die Gesichter von Männern, die sie gerne beim Facesitting zu spüren bekommen würden. Die Herrin dient auch Sklavinnen und setzt sich mit dem Hintern auf sie drauf. Das Gesicht wird mit dem Gewicht der schlanken Herrin belastet, die über ihre Opfer einfach nur lachen konnen und sich nicht darum kümmert, ob die Sklavin unter ihr noch atmen kann.


Madame Svea bietet dir dreckige Socken für deine Sklavenfresse. Wenn du bereit bist und ihr die Socken ableckst, stößt sie dir die schmutzigen Füße auch noch in dein Maul. Diese hübschen Füße darfst du in keinem Fall verpassen, denn die Herrin wartet nur darauf endlich einen Sklaven zu finden, der sich um ihre Füße kümmert. Du bist devot, Fußgeil und willst die heißen Füße im Gesicht spüren? Dann bist du hier richtig.


Ein geiler, dicker Arsch. Jung, noch gerade so fest. Was in zwei Jahren mit diesem Prachthintern ist, weiß kein Mensch. In diesem Clip kriegst Du diesen vollkommenen Arsch, so wie er heute ist, nochmal zu Gesicht. Beim Facesitting. So gut wie nicht bekleidet. Dieser Arsch gehört einer sexy Latina. Und nach diesem Clip wünscht Du Dir, sie würde auf Deinem Gesicht sitzen. Nur einmal. Einmal.


Madame Marissa ist ein richtig sadistisches Miststück. Wer sie kennt, der weiß, dass sie besonders gemein zu ihren Sklaven ist. Heute ist ihr nach Trampling zumute. Dafür hat sie sich extra ihre sexy Stiefel mit den besonders spitzen Absätzen angezogen. Die bohrt sie in das nackte Fleisch des Kerls unter ihr am Boden. Auch vor seinem Gesicht macht sie nicht halt. Wirklich! Es tut schon beim Zusehen weh.


Feebee und Mia sind eigentlich zwei ganz süße, junge Mädels, aber sie haben es faustdick hinter den Ohren, wenn sie sich ein Opfer vornehmen. So wie den Kerl in dem Clip hier. Die beiden setzen sich mit ihren strammen Ärschen abwechselnd auf sein Gesicht. Da bleibt ihm natürlich auch schon mal die Luft weg, ist ja klar. Aber damit nicht genug. Der Typ geht glatt K.O., als Mia mitten auf seinem Gesicht mächtig einen fahren lässt. Der Gestank haut ihn einfach um. Das musst Du Dir einfach selber ansehen!


Der Kollege hat noch mal Schwein gehabt, denn er darf sein Shirt wenigsten anbehalten. Das dürfen die meisten sonst nämlich nicht, wenn Madame auf ihnen herum trampeln will. In ihrer engen Jeans sieht sie aber auch wirklich zum Anbeißen aus, da ist es einem auch egal, wie sehr sie ihre Gewichstdominanz auf einem auslebt. Aber auch der hier bekommt am Ende noch sein Fett weg, nachdem ihm das Shirt hochgezogen wurde und sie mit beiden Sneakern auf seinem Gesicht steht.


Wenn man nach einer durchzechten Nacht einen besonders schlimmen Kater hat, dann kennen die beiden Herrinnen Joss und Sonny genau das richtige Mittel gegen die Katerstimmung: mit ihrem ganzen Gewicht eine gute Runde Trampling - mitten auf dem Gesicht. Beide trampeln abwechselnd mit ihren nackten Füßen auf dem Partyhengst herum, drücken ihm barfuß ihre Fußsohlen richtig schön tief ins Gesicht. Wenn er vorher wirklich meinte, sein Schädel würde gleich platzen, dann merkt er jetzt erst richtig, wie sich das wirklich anfühlt. Und danach wird's auch direkt besser.


Lady Katarina nimmt ihren Kunden heute besonders hart ran. Da hat der Typ aber wirklich nichts mehr zu lachen. Aber er hat es sich ja so gewünscht. Es ist brutal, wie sie mit ihren schicken High Heels auf seinem nackten Körper Trampling macht, denn diese Absätze sind extra spitz. Ihr sadistisches Trampeln macht auch nicht vor seinem Schwanz und seinem Gesicht halt. Bestimmt hast Du da auch Lust drauf, oder? Dann los, schau zu!


Meinen dämlichen Sklaven habe ich mir auf einem Stuhl angebunden. Die Arme kann er nicht mehr bewegen. Er soll heute mein menschlicher Spucknapf sein. ich befehle ihm, dass er sein Maul weit aufmachen soll, damit ich ihm meine Spucke mitten ins Gesicht und seine Kehle rotzen kann. Lange Sabberfäden fädeln sich von meinem Mund in seinen Rachen. Das hat er gern. Du vielleicht auch? Das habe ich mir gedacht. Dann komm. Setz Dich hin und ich spucke auch Dir in Dein Maul.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive