Amateur Herrin

Amateur Herrinnen dominieren ihre Sklaven

Alle Artikel im Monatsarchiv 10/2015

Du willst Zahlsklave sein, also leiste deiner Herrin Gehorsam. So einfach ist das. Alles was du auf der Kante hast, ob gerade bekommen oder ob du knapp vor der Null bist - gehört deiner Herrin. Und du willst wirklich hart gefickt werden, kein Wischi-Waschi!! Du brauchst Strenge, kleine Saftmade, und die bekommst du hier. Dir wird dein Geld aus deinen Zitzen gemolken wie bei einer fetten Kuh. Und dafür bekommst du die unverblümte Wahrheit und genau die Behandlung, die du verdienst! Nicht mehr und nicht weniger!


Du musst ein ziemlich erbärmliches Sexleben haben. Vielleicht bist du vergeben, vielleicht auch nicht.. jedenfalls weißt du genau, dass das stimmt, und dass es der Grund ist, warum du all diese Clips von mir kaufst! Du würdest dich niemals trauen, im realen Leben eine Frau wie mich anzusprechen, denn dein Selbstbewusstsein reicht dafür bei weitem nicht aus. Du weißt, dass sie dich zurückweisen. Aber so ist das eben! Dafür zahlst du ja auch Geld an mich, damit du mich einmal bei dir haben darfst, du armes Schwein! Also Portmonee raus!


Black Lady hat mal wieder ihre beiden Sklaven da und heute freut sie sich mal wieder ganz besonders, sie zu erniedrigen und zu dominieren! Heute gibt es ein leckeres Sklavenmahl für die beiden Loser, die schon vor ihrer Herrin knien und warten! Sie kaut erstmal das essen in ihrem Mund und dann bekommen die Sklaven das völlig zeratschte durchgekaute Essen direkt in ihre Sklavenmaul! Spucke und essen vermischt sich in ihren Mündern!


  Abonniere unseren RSS Feed